LAM-Methode

Hinter dem komplizierten Name "Laktations-Amenorrhoe-Methode" verbirgt sich die Erkenntnis, dass volles Stillen (nach bestimmten Kriterien), in den ersten 6 Monaten nach der Geburt so lange eine erneute Schwangerschaft verhindert, bis eine erste Blutung aufgetritt.

Damit diese Methode zuverlässig ist, ist es empfehlenswert, sich von einer LAM-Beraterin begleiten zu lassen. Ich bin momentan noch in der Ausbildung zur LAM-Begleiterin und begleite dich gerne, um mir die nötige Praxiserfahrung zu holen. Dazu gehört ein etwas ausführlicheres Gespräch 6 Wochen nach der Geburt (oder bei Einstieg in die LAM) und anschliessend kurze monatliche Telefongespräche, um die Situation zusammen zu analysieren. Besonders einfach ist die LAM, wenn es nicht die erste Stillzeit ist und somit bereits Erfahrungen vorliegen, wann die Blutungen jeweils wieder eingesetzt haben.

In diesem Artikel findest du detaillierte Infos zur LAM.

Download
LAM Laktations-Amenorrhoe-Methode.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.1 KB